Repertoire Schaubühne Köln

DIE WEIHNACHTSENGEL

Kabarett-Komödie von Thomas Reis

Mit Anna Möbus und Nina Ruhz; Bühnenfassung und Inszenierung: Joe Knipp

Der Ursprung des heiligen Festes wird wahrheitsgemäß erzählt, angefangen von Maria und der unbefleckten Empfängnis, Josefs Eifersucht auf den Heiligen Geist, bis zur sagenhaften Geschichte des unerklärlichen Aufstiegs eines Krippenmonsters zum Sektenführer.

Zur Weihnachtszeit. Ort wird noch bekanntgegeben.

Tür auf, Tür zu

Von Ingrid Lausund

Mit Bettina Scholmann, Richard Hucke, Jonas Herkenhoff.

Eine leibhaftige, sprechende Tür, eine Frau, die nur mal ganz kurz draußen war, und ein Chor, der aus Spargründen auf eine Person reduziert wurde – das ist das Personal des absurd-komischen Stückes „Tür auf, Tür zu“ von Ingrid Lausund.

Der Gott des Gemetzels

von Yasmina Reza; Aus dem Französischen von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel
Mit Doris Lehner, Bettina Scholmann, Julian Baboi, Richard Hucke.

„’Der Gott des Gemetzels‘ unter der Regie von Joe Knipp. Hingehen, genießen und lauthals lachen, weil die Schlacht so schön ist! Und das überzeugende Ensemble mit Applaus überschütten, er ist verdient!“

WEISSES KANINCHEN, ROTES KANINCHEN

von Nassim Soleimanpour; wechselnde Besetzung

Keine Proben, kein Bühnenbild, keine Regie. Nur ein versiegeltes Skript auf der Bühne und bei jeder Vorstellung einen anderen Schauspieler oder eine andere Schauspielerin. Eine Reise ins Ungewisse.

MÖBUS, RUHZ und EDELSTEIN – oder PÜDEL TAM TAM

von Joe Knipp und Albrecht Zummach; Choreografie: Sharon Edelstein; mit Anna Möbus, Nina Ruhz​, Sharon Edelstein (nominiert für den PUCK 2019)

„Joe Knipp, dem Hausherrn des Theaters am Sachsenring, ist mit der Uraufführung seiner dystopischen Revue ‚Püdel Tam Tam‘ ein großer Wurf gelungen.“ KRundschau

DIE ZAUBERFLÖTE

von Emanuel Schikaneder

Mit Charlotte Welling (Dame, Königin der Nacht), Sharon Edelstein (Papageno), Sandra Welki (Tamino/ Pamina), Jonas Herkenhoff (Monostatos, Sarastro)

Tamino und Pamina, die Königin der Nacht, Papageno – sofort erklingt im Kopf die Musik von Mozart. Wie aber sieht die Geschichte aus, wenn sie nur durch die Sprache zum Klingen gebracht wird, als phantastische Geschichte, als Theater, als Märchen…

Die Möwe

Anton Tschechow
Fassung und Inszenierung: Joe Knipp; Dramaturgie: Sabine Dissel; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen
Mit Anna Möbus, Richard Hucke, Jennifer Tilesi Silke, Nina Ruhz, Jaschar Markazi Noubar

Tschechow ohne ‚Reloaded‘ – einfach ein phantastischer Tschechow. Alle reden über Kunst, alle sehnen sich, alle lieben aneinander vorbei…

PEER GYNT

von Henrik Ibsen
Inszenierung: Joe Knipp; mit Richard Hucke, Jennifer Tilesi Silke, Signe Zurmühlen.

Die Rundschau schreibt: „Joe Knipp… fächert einen fantastischen Bilderbogen mit rasant wechselnden Szenen auf… zwei Stunden pralles, sinnliches Theater…“

Die Käfer

Texte: Joe Knipp; Musik: Albrecht Zummach; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen; Choreografie: Heike Huhmann;
Inszenierung: Joe Knipp; mit Heike Huhmann, Anna Möbus, Charlotte Welling, Clemens Dreyer

„‚Die Käfer‘ muss man sehen! Drei großartige Darstellerinnen, ein sensibel begleitender Musiker und eine beeindruckende Inszenierung, die man so schnell nicht vergessen wird.“

Dracula

Die dunkle Seite der Nacht… Bühnenfassung und Dramaturgie: Dr. Sabine Dissel; Inszenierung: Joe Knipp; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen; mit Felix von Frantzius, Jennifer Tilesi Silke, Signe Zurmühlen und Julian Baboi.

„Grandiose Bühnenfassung des Gruselromans“, schreibt M. Bischoff. Der Kölner Stadt-Anzeiger sieht: „Wahnsinn und Sinnlichkeit“

Kafkas Welten

von Franz Kafka; Inszenierung: Joe Knipp; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen
Mit David N. Koch​

Gregor Samsa ist wütend. Weil seine Familie ihn morgens aus dem Bett zur Arbeit scheuchen will. Und weil niemand merkt, dass er im Begriff ist, zu einem riesigen braunen Ungeziefer zu mutieren. KAFKA führt in ein phantastisches Labyrinth. Geheimnisvoll, witzig, ungeheuerlich.

Prinz Friedrich von Homburg

Heinrich von Kleist
Textfassung und Inszenierung: Joe Knipp; Dramaturgie: Dr. Sabine Dissel; Bühne und Kostüme: Hannelore Honnen
Mit Julian Baboi, Anna Möbus

„Ein Traum, was sonst?“ Aus seinem Traum erwacht, wundert sich der Prinz über den Handschuh in seiner Hand.

100 Jahre DADA – Duchamp/Ball/Hennings

Hannelore Honnen; Inszenierung: Joe Knipp; mit Anna Möbus und Signe Zurmühlen

„100 Jahre nach der Geburtsstunde des Dada im legendären ‚Cabaret Voltaire‘ in Zürich wird er im Theater am Sachsenring zu neuem Leben erweckt. Und es gelingt ihm, was ihm bereits vor 100 Jahren gelang: unsere Vorstellungen von der Welt zu hinterfragen.“ (aus der Premierenkritik von Alida Pisu)

KONTAKT
Theater am Sachsenring

Tel: 0221 315015
Mail: tas.theater@gmx.de
Mail: theater.am.sachsenring@t-online.de

Instagram Facebook

Impressum

© 2020 Theater am Sachsenring

Thema von Anders Norén