5. (ausverk.)/6. Juni: DRACULA * Die Inszenierung "spielt virtuos mit der Imagination"

M. Bischoff: "Dracula! Das TAS überzeugt mit einer grandiosen Bühnenfassung des Gruselromans. Großer Premierenapplaus - und Schauer pur. .." (Bild: Zurmühlen, Tilesi Silke, Baboi)
Spenden Sie für den Erhalt des TAS! Ein Klick auf den Bild-Link oben - und Sie sind da - nur noch ein kleiner Schritt. Spenden Sie für ein unabhängiges Theater.

* 28 Jahre Theater am Sachsenring * Die Presse: "Großes Theater auf kleiner Bühne"

TAS
Theater am Sachsenring - Schaubühne Köln

Das Theater am Sachsenring ist eines der renommierten Theaterhäuser in Köln. 2015 feiert das Haus 28jähriges Bestehen. Pünktlich zum Jubiläum wird unser Haus mit Unterstützung der Stadt außen und innen neu 'beleuchtet' - Licht und Schatten für unsere Stücke.

DRACULA. Der größte Vampir aller Zeiten ist im Theater angekommen. Die Premiere war ein großer Erfolg. Schon in der Nacht gab es die erste Schnellkritik. Michael Bischoff schreibt für Bild Köln unter einem Foto des Theatereingangs: "Dahinter lauert Dracula! Das Theater am Sachsenring überzeugt mit einer grandiosen Bühnenfassung des Gruselromans. Großer Premierenapplaus - und Schauer pur. .."

Das Theater am Sachsenring: Bereits die unverwechselbar intime Atmosphäre der Räumlichkeiten lässt die Zuschauer sich wie Zuhause fühlen. Die Inszenierungen des TAS reizen die Sinne. Sie erzählen, sie sind komisch, sie spannen auf die Folter. Hervorragende Kritiken, internationale Preise - das Wichtigste bleibt die Begeisterung unseres Publikums.

Suchen Sie noch ein Geschenk? Die neuen Gutscheine sind da - oder erwerben Sie unsere Abo-Card "7 auf einen Streich"! Sieben Vorstellungen zum ermäßigten Preis. Sie können ab jetzt einen Theater-Pin erwerben (die Theater-Brosche in Kleinformat ab € 3.-), zur Förderung unseres Theaters. Und vor allem: spenden Sie! DRACULA braucht mehr Blut. Und ein unabhängiges Theater braucht Ihre Unterstützung.

Hier mehr.

Im stillen Ozean

persönliche Betrachtungen, Ansichten und Kritiken

Weiterlesen …