21./22./23./28. März - Premiere: ** WEISSES KANINCHEN, ROTES KANINCHEN **

29./30. März: Satire zu später Stunde * 22:00 Uhr - LATE NIGHT JOE - Der Wüterich

Joe Knipp
LATE NIGHT JOE - Joe Knipp, Clemens Dreyer und das Klavierorchester (nicht im Bild)

04. und 05. Apr: DRACULA "grandiose Bühnenfassung des Gruselromans" DRACULA

Julian Baboi, und Jennifer Tilesi Silke in DRACULA - Die dunkle Seite der Nacht

Nur Sa, 06. April: PÜDEL TAM TAM * "Mit dieser Revue ist ein großer Wurf gelungen"

PÜDEL TAM TAM
Anna Möbus, Nina Ruhz und Sharon Edelstein spielen Püdel Tam Tam von Joe Knipp und Albrecht Zummach - hier das schwebende Püdel Anna Möbus

25./26./27. Apr: TÜR AUF, TÜR ZU * Ingrid Lausund; (Scholmann; Hucke; Herkenhoff)

* 32. Spielzeit * Die Presse schreibt über das TAS: "Großes Theater auf kleiner Bühne"

Über die Premiere: TÜR AUF, TÜR ZU von Ingrid Lausund schreibt die Kölnische Rundschau:

"...'Ouvertüre!' verkündet zunächst der Chor. Aus Spargründen besteht er nur aus einer Person (Richard Hucke) und führt fortan durch das Stück. Es tritt auf eine sprechende Tür (Jonas Herkenhoff): 'Die Tür geht auf, die Tür geht zu.' Und wieder auf und wieder zu, während sich drinnen Leute begegnen und sagen, was man so sagt...

...Mit ihrem kleinen Dreipersonenstück, das quasi ohne Ausstattung auskommt (Kostüme Hannelore Honnen), ist Ingrid Lausund 2011 ein Drama von Beckettschem Format gelungen, das Joe Knipp und das großartige Ensembletrio mit präzisem Timing auf der Bühne zum Schillern bringen. Haarfein ziseliert Bettina Scholmann Anneliz’ eskalierende Gefühlslagen zwischen Angst, Wut, Unsicherheit und Verzweiflung. Denn wie sehr sie sich auch anstrengt, wütetet, gurrt und intrigiert, es gibt keine Erklärung, keine Erlösung und kein Dabei-Sein mehr: 'Die Tür ist zu'.Wie Becketts Antihelden wirken Anneliz und ein später Leidensgenosse (Hucke herrlich kläglich) oft absurd komisch und sind doch tief traurige Gestalten..."

65 Minuten. Nächste Vorstellungen 9. März sowie 25. bis 27. April, jeweils 20 Uhr.

Die Uraufführung PÜDEL TAM TAM erlebte eine außerordentliche Premiere. Die Rundschau schreibt: "Joe Knipp, dem Hausherrn des Theaters am Sachsenring, ist mit der Uraufführung seiner dystopischen Revue „Püdel Tam Tam“ ein großer Wurf gelungen. Mit der Musik seines langjährigen Weggefährten Albrecht Zummach („Zinnober“) entwickelte er eine dadaistische Endzeitvision... Die drei jungen Schauspielerinnen Anna Möbus, Nina Ruhz und Sharon Edelstein leisten dabei Fabelhaftes. Sie singen und tanzen, weinen und lachen... der Zuschauer hat kaum Zeit zum Luftholen, um nur ja keine der fein gedrechselten Pointen zu verpassen..." Nächste Vorstellungen: 14./15./16. März 2019

Doch nun zu etwas völlig anderem...

LATE NIGHT JOE Satire zu später Stunde - Nächstes Mal LATE NIGHT JOE wieder am Freitag und Samstag, 29./30. März, jew. um 22 Uhr! Mit Joe Knipp, Clemens Dreyer, Musik und Gebäck.

Die Termine unserer 32. Spielzeit hier. Kartenvorverkauf hier.

Nach dem großen Erfolg gibt es doch noch Zusatzvorstellungen: PEER GYNT von Henrik Ibsen - am 11. und 12. April 2019!

Das Theater am Sachsenring ist eines der renommierten Theaterhäuser in Köln. Im März 2019 feiert das Haus sein 32jähriges Bestehen

Hier das ideale Geschenk

 

Zum neuen Jahr: Theaterkarten - das besondere Geschenk.

Ein ideales Geschenk: Das Theater-Kombi-Ticket "2 für 20". Sie können bis Ende 2019 DER GOTT DES GEMETZELSDIE MÖWE , TÜR AUF, TÜR ZU oder alle anderen Vorstellungen kombinieren und beide Vorstellungen für insgesamt nur € 20.- buchen. Als Geschenkgutschein nur im Theater erhältlich. Rufen Sie an: 0221 315015 - Besuchen Sie unsere Seite zu den aktuellen Stücken und Plänen: https://www.tastheater.com

Spielzeit 18/19: DIE MÖWEPÜDEL TAM TAMDie BefristetenDRACULAPeer GyntDer Gott des GemetzelsGibt's ein Leben über 40?TÜR AUF, TÜR ZU, LATE NIGHT JOE... und noch viel mehr.