Blue Boy

Blue Boy
"Blue Boy" von Hannelore Honnen mit Maria Faust und Gereon Nußbaum

 

Wie in 'Die Malerin' und in 'crash' nutzt die Autorin auch in diesem Stück eine Sciencefiction-Konstruktion, um aus der Zukunft die Vergangenheit zu erklären, eine Vergangenheit, die neben einer Hochblüte der Kunst auch eine ebensolche Spitze an Unterdrückung und Ausbeutung bedeutete.

Drei Personen, die aus einer zukünftigen neuen Welt zurückversetzt werden in eine alte Welt, um zu verstehen. Auf dem Holodeck treffen sie aufeinander.

Die alte Frau wehrt sich. Sie kommt aus dieser vergangenen Welt. Sie diskutiert mit dem Kopf des Enthaupteten Blue Boy, der nur einmal mehr auf die Reise gehen wollte. Wohin? 

'Blue Boy' baut Dürers 'melencolia' nach ohne zu verstehen - nicht nur weil er dabei von der jungen Frau aufgehalten wird. Was diese neben der Verführung wirklich will, offenbart sich erst später, zu spät.